🚀Member🚀.

Kalte Lichter über leeren Strassen – Bilder aus Basel in Zeiten von Corona

Bajour

03/29/20, 09:21 AM

Aktualisiert 03/29/20, 02:37 PM

Von der Reklamezeile des Theater Basels schimmert eine dystopische Nachricht in die Nacht.

Von der Reklamezeile des Theater Basels schimmert eine dystopische Nachricht in die Nacht.

Ebenso «spricht» die LED-Bande des Neubaus / Kunstmuseums eine mahnende Botschaft an die scheinbar verschämt vorbeieilenden Passanten: 
«Haltet Abstand».

Ebenso «spricht» die LED-Bande des Neubaus / Kunstmuseums eine mahnende Botschaft an die scheinbar verschämt vorbeieilenden Passanten: «Haltet Abstand».

Leergefegt: Die Falknerstrasse zwischen Barfüsserplatz und Hauptpost bei Nacht.

Leergefegt: Die Falknerstrasse zwischen Barfüsserplatz und Hauptpost bei Nacht.

Ein Bild wie gemalt von Edward Hopper: Mann mit Zeitung vor der Rio Bar am Barfüsserplatz.

Ein Bild wie gemalt von Edward Hopper: Mann mit Zeitung vor der Rio Bar am Barfüsserplatz.

Ein Geschäft in der Innenstadt.

Ein Geschäft in der Innenstadt.

Suchst du eine Liane im News-Dschungel?

Unterstütze unabhängigen Journalismus in Basel
Aufbruch? Heimweg? Wohin, dieser Tage?

Aufbruch? Heimweg? Wohin, dieser Tage?

Die Faust wie zum solidarischen Gruss an die Pfleger*innen erhoben, trägt diese Frauenfigur am Kopf der Mittleren Brücke ihre Gesichtsmaske mit Herz.

Die Faust wie zum solidarischen Gruss an die Pfleger*innen erhoben, trägt diese Frauenfigur am Kopf der Mittleren Brücke ihre Gesichtsmaske mit Herz.

Wie ein vergessenes Kinderspiel stehen diese Töggel vor der Gassenküche, ans Abstandhalten beim Schlangestehen ermahnend.

Wie ein vergessenes Kinderspiel stehen diese Töggel vor der Gassenküche, ans Abstandhalten beim Schlangestehen ermahnend.

Symbolischer wirds nicht.

Symbolischer wirds nicht.

Auch dieser Szene haftet etwas Hastendes, Fliehendes, fast Ungehöriges an. Darf man noch...?

Auch dieser Szene haftet etwas Hastendes, Fliehendes, fast Ungehöriges an. Darf man noch...?

Ein trauriger Blick auf alte neue Grenzen.

Ein trauriger Blick auf alte neue Grenzen.

__________

Für mehr Hoffnung im Stillstand, zum Beispiel News rund um das Hilfsnetzwerk «Gärn gschee – Basel hilft» abonniere gerne unser BaselBriefing. Und: Damit wir öfter freischaffende Fotografen wie Roland Schmid mit Aufträgen betrauen können, brauchen wir dich. Hier gehts zur Mitgliedschaft für 40 Franken im Jahr.