Werbespots mit Kultstatus

Werbungen funktionieren dann, wenn die Slogans, Melodien oder Bilder auch noch nach Jahren in den Köpfen der Konsument*innen herumschwirren – so wie bei der Gärngschee-Community.

«Wer erinnert sich an eine Werbung, die besonders gut, kontrovers oder vielleicht auch einfach so schlecht war, dass sie euch geblieben ist?» Diese Frage muss man in der Gärngschee-Facebookgruppe nicht zwei Mal stellen. In nicht einmal 24 Stunden sind 140 Kommentare von Communitymitgliedern eingegangen

Besonders häufig genannt werden TV-Werbungen – man erinnert sich gern an die gute alte Zeit in der Stube, als nach dem Znacht und vor der Tagesschau die Konsumvorschläge über die Bildschirme flimmerten. Hier fünf ausgelesene Müsterli aus den Community-Erinnerungen:

Fischer Bettwarenfabrik

Diese Werbung polarisiert in der Community am meisten. Die Spots der Fischer Bettwarenfabrik wurden gleich mehrfach genannt – für die einen Kult, für die anderen «ganz übel». 2012 grüsste Chef Ernst Fischer zum ersten Mal vom Bildschirm und während der Spot über viele Jahre nur leicht angepasst wurde, erhielt er vor ein paar Jahren einen neuen Anstrich – was vor allem heisst: Neu spricht nicht nur der Chef, sondern auch seine langjährige Angestellte Sadije Dzambazoska. Soviel ist klar: Die Authentizität ist geblieben:

Die Mobiliar

Während der Ton bei Fischer Bettwaren ernst ist, will die Mobiliar mit Humor punkten. Und das scheint anzukommen: Gärngschee-Mitglied Sani Tasto schreibt nur zwei Worte: «Liebe Mobiliar» und erntet dafür von der Community schon Likes. Die Kostprobe:

Calgon

Der Input von Lo wird ebenfalls mit Daumen hoch und tränenlachenden Smileys belohnt. These: Das Entscheidende an dieser Werbung ist nicht der Spruch: «Waschmaschinen leben länger» undsoweiter, sondern das, was danach kommt: Dingding. Hier die Retro-Version aus den 90er-Jahren:

Nescafé

Für diese Werbung ist die Autorin des Artikels zu jung – oder zu banausig. Aber bei Carmen, Petra und Pat klingelts, wenn man sagt: «Ich habe gar kein Auto, Signora.» – und bei vielen anderen auch, die diesen Nennungen einen Daumen hoch spendierten.

Ricola

«Wär hets erfunde?» Renée weiss es – und du auch, oder? Riii-colaa. Besonders die zahlreichen Fernsehwerbungen mit Aargauer Schauspieler Erich Vock sind wohl bei vielen in bester Erinnerung.

2023-09-14 Frage des Tages-1
Ist dieses Smile-Plakat frauenverachtend?

…das haben wir unsere Leser*innen gefragt und das Verdikt war deutlich: Nein – aber schlecht.

zur Debatte
Hier könnte deine Werbung stehen

Stimmt nicht. Hier könnte aber dein Name stehen 💜👇

Basel Briefing

Das wichtigste für den Tag
Jetzt Abonnieren
Jetzt Member Werden

Das könnte dich auch interessieren

Glace

Balz Nyffenegger,Sarah Schaub am 17. Juni 2024

Hier gibt's die feinsten Gelati der Stadt

Ob im Cornet oder als Becher: Ein Glace ist die leckerste Abkühlung im Sommer. Die Gärngschee-Community weiss, wo man in Basel das beste bekommt.

Weiterlesen
Osternest

Miriyam Filippov am 28. März 2024

Die lustigsten Osterverstecke

An das Gefühl, wenn man als Kind ein Osterkörbchen gefunden hat, können wir uns bestimmt alle noch erinnern – besonders toll war es dann, wenn sie schwierig zu finden waren. Weil Ostern ansteht, teilen wir die lustigsten Versteck-Ideen aus der Gärngschee-Community mit dir.

Weiterlesen
Outlet

Ella Hauser am 19. März 2024

Das sind die besten Basler Outlets

Die Eröffnung eines Migros Outlets hat bei der Gärngschee-Community den Wunsch nach Mehr ausgelöst. Wo kann man in der Region gute und günstige Ware beziehen? Eine Übersicht.

Weiterlesen
Baby Mutter Hand

Jan Soder am 15. März 2024

Nur 3 Monate?

Als sich eine verdutzte Ukrainerin bei der Gärngschee-Community über den hiesigen Mutterschaftsurlaub erkundigt, geht’s ab: Der Schweizer Mutterschutz gibt zu reden.

Weiterlesen

Kommentare