Nach dem Piepston Anzeigebild (6)

Gartengeschichten, Kindersorgen und Nachricht von der Elfenbeinküste

Matthias spaziert mit seinem Baby und denkt laut über die «Normalität» nach, die bei einer Anruferin in der letzten Folge Thema war. Evelyne sitzt in ihrem Garten und erzählt, was sie sieht. Melanie hat sich fast nicht getraut anzurufen - und tat es jetzt doch (juhu!). Diana macht sich Sorgen um ihren 2-jährigen Sohn. Auch weil er jetzt immer das Handy will, um zu facetimen – aber vor allem weil die Menschen, die er draussen anlacht, seit Corona nicht mehr zurück lachen. Sondern Distanz wahren. Das macht ihm zu schaffen. Und das wiederum macht Diana sehr traurig. Und Laura sitzt gestrandet an der Elfenbeinküste und schickt eine Sprachnachricht direkt vom Meer.

Falls ihr jetzt nicht wisst, wovon die Rede ist, lest erstmal hier. Dort steht auch, wie ihr den Podcast auf eurem Handy abonnieren könnt, sodass ihr keine Folge verpasst.

Der Podcast funktioniert nur mit euch. Erzählt uns wie's euch geht unter 061 271 02 32. Auch Whatsapp-Sprachnachrichten sind möglich: Meldet euch bei Naomi ([email protected]), die erklärt euch, was ihr zu tun habt.

Basel Briefing

Das wichtigste für den Tag
Jetzt Abonnieren
Jetzt Member Werden

Das könnte dich auch interessieren

Galerie See you next tuesday

Michelle Isler am 11. Juni 2024

Die Politische

Seit Oktober führt Kunsthistorikerin Isabel Balzer an der Rosentalstrasse die Galerie «See you next tuesday». Ihr Fokus liegt auf Kunstschaffenden, die im Markt aufgrund ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung oder ihres Alters weniger sichtbar sind.

Weiterlesen
2024-06-11_Frage des Tages Blumentöpfe

Franziska Zambach am 11. Juni 2024

Blumentöpfe auf dem Trottoir: Funktioniert das?

Weiterlesen
Inselstrasse 62-66 Kleinhüningen Leerkündigung Asylsuchende Wohnungen

David Rutschmann am 11. Juni 2024

Zeitarbeits-WG statt Quartierblock

Der Kanton quartiert Asylsuchenden an der Inselstrasse ein. Sie sollen in einigen Tagen einziehen. Trotzdem sind einige Wohnungen im Wohnblock, der vor einem Jahr leergekündigt wurde, bereits bewohnt. An wen vermietet die Firma Varioserv sonst noch?

Weiterlesen

am 10. Juni 2024

«Fasnachts Briefing»-Archiv

Weiterlesen

Kommentare