Kopiert!

Ende Gelände

Grenzen zu – Linse auf!

Der Basler Fotograf Jan Sulzer ist während dem Lockdown an die Schweizer Landesgrenzen gereist. Jetzt erscheinen seine Aufnahmen als Bildband. Wir haben die Exemplare rund um Basel für dich rausgepickt 👀

10/16/20, 02:12 PM

Aktualisiert 10/18/20, 07:59 PM

Kopiert!

Der Buchbeschrieb bringt's am besten auf den Punkt:

Die Konstruktionen aus Betonelementen, Bauzäunen und Absperrbändern wirken wie Installationen im öffentlichen Raum, mal mehr, mal weniger in die Umgebung eingebettet. Die Fotos sind Mahnmale einer Ausnahmesituation, die sich hoffentlich nie mehr wiederholen muss.

Jetzt sind wir erneut bei verschärften Massnahmen – und die damalige Ausnahmesituation ist wieder näher gerückt. Werden die Grenzen wieder schliessen? Das ist das Schöne an Sulzers Aufnahmen: Sie sind statisch und fluid zugleich. Im Moment sind sie noch Mahnmale - bald vielleicht aber wieder Alltagsaufnahmen.

In Allschwil, etwa:

Oder auch in Allschwil, aber mit mehr Absperr-Elan:

Ähnlich abgeriegelt, zwischen Riehen und Weil am Rhein:

Oder andernorts in Riehen, bisschen gelassener:

Und vor dem Marktkauf, in Reih und Glied:

____________________

Details zum Buch:  abgeriegelt. Schweizer Grenzen im Corona-Lockdown 2020 | Jan Sulzer, Benteli Verlag, 2020, 160 Seiten. Mit Beiträgen von Corina Caduff, Christoph Ribbat und Georg Seeßlen.

Wird geladen