Die Debatte nach dem brutalen Überfall der Hamas-Terroristen auf israelische Bürger*innen ist aufgeheizter denn je. Jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt und unüberlegte, undifferenzierte, teilweise dumme einzelne Äusserungen herausgepickt und die Absender*innen sofort an den öffentlichen Pranger gestellt. So geschehen beim Kunsthalle-Direktor und nun bei der Uni Basel. Zwischen Vierter Gewalt und medialen Eingriffen in die Kunst-, Meinungs- und Glaubensfreiheit ist es ein schmaler Grat. Die brennende Frage bezüglich Intoleranz und «richtiger Gesinnung» lautet aktuell, wer mehr auf seine Wortwahl achten muss. Die Kunsthäuser und Universitäten oder die Medien. Und wer sagt oder entscheidet, was die richtige Gesinnung ist?

Erst Kunsthalle, jetzt Uni: Missbrauchen Medien ihre Aufgabe und werden zur Gesinnungspolizei?

Die Debatte nach dem brutalen Überfall der Hamas-Terroristen auf israelische Bürger*innen ist aufgeheizter denn je. Jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt und unüberlegte, undifferenzierte, teilweise dumme einzelne Äusserungen herausgepickt und die Absender*innen sofort an den öffentlichen Pranger gestellt. So geschehen beim Kunsthalle-Direktor und nun bei der Uni Basel. Zwischen Vierter Gewalt und medialen Eingriffen in die Kunst-, Meinungs- und Glaubensfreiheit ist es ein schmaler Grat. Die brennende Frage bezüglich Intoleranz und «richtiger Gesinnung» lautet aktuell, wer mehr auf seine Wortwahl achten muss. Die Kunsthäuser und Universitäten oder die Medien. Und wer sagt oder entscheidet, was die richtige Gesinnung ist?

Nein, das gehört zu den Aufgaben des Journalismus.
33%
280 Stimmen
Ja, die Meinungsfreiheit gilt auch für Kunst und Unis.
67%
572 Stimmen
852 Stimmen

Basel Briefing

Das wichtigste für den Tag
Jetzt Abonnieren
Jetzt Member Werden

Das könnte dich auch interessieren

hoch 2024-06-27 Frage des Tages VORLAGE-2

Michelle Isler am 27. Juni 2024

Missstände im Polizeikorps: Wo muss man investieren?

Weiterlesen
2024-06-25 Frage des Tages verkehrskollaps-1

Helena Krauser am 25. Juni 2024

Drohender Verkehrskollaps: Was tun?

Weiterlesen
FdT Festivals

Franziska Zambach am 21. Juni 2024

Ruinieren Gratis-Festivals den Markt?

Weiterlesen
Parkkarten Gebühren

Helena Krauser am 19. Juni 2024

Parkkarten: Grosse Autos zahlen mehr. Ist das fair?

Weiterlesen

Kommentare