Nach dem Cup-Halbfinalspiel FC Basel gegen YB im Joggeli attackierten Vermummte den Stadionsicherheitsdienst – drei der Mitarbeitenden wurden dabei laut Kantonspolizei schwer verletzt. Vorausgegangen war eine aufgeheizte Stimmung vor und während des Spiels: Als aus beiden Fan-Lagern Pyros gezündet wurden, wurde eine beteiligte Person von der Sicherheitsfirma kontrolliert. Sie wehrte sich laut der Medienmitteilung der Kapo so stark, dass der Sicherheitsdienst Pfefferspray eingesetzt hat. Nun stellt sich die Frage, wie man künftig Gewalt verhindern kann. Eine Möglichkeit könnten personalisierte Tickets sein. Dafür spricht, dass diese eine abschreckende Wirkung für Gewaltbereite haben könnten. Allerdings wird kritisiert, dass das auch andere Stadionbesucher*innen abschreckt und einen Eingriff in die Privatsphäre darstellt.

Eskalation beim FCB-Match: Braucht es jetzt doch personalisierte Tickets?

Ja, es muss gehandelt werden.
58%
552 Stimmen
Nein, es braucht eine andere Lösung.
42%
401 Stimmen
953 Stimmen

Basel Briefing

Das wichtigste für den Tag
Jetzt Abonnieren
Jetzt Member Werden

Das könnte dich auch interessieren

hoch 2024-06-27 Frage des Tages VORLAGE-2

Michelle Isler am 27. Juni 2024

Missstände im Polizeikorps: Wo muss man investieren?

Weiterlesen
2024-06-25 Frage des Tages verkehrskollaps-1

Helena Krauser am 25. Juni 2024

Drohender Verkehrskollaps: Was tun?

Weiterlesen
FdT Festivals

Franziska Zambach am 21. Juni 2024

Ruinieren Gratis-Festivals den Markt?

Weiterlesen
Parkkarten Gebühren

Helena Krauser am 19. Juni 2024

Parkkarten: Grosse Autos zahlen mehr. Ist das fair?

Weiterlesen

Kommentare