Kopiert!

Gärngschee

Bastel dir dein eigenes Osterhäsli

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz: Zu Ostern gehört Basteln einfach dazu. Den nicht so Talentierten unter uns hilft die Gärngschee-Community mit ein paar Tipps auf die Sprünge.

04/06/22, 10:27 AM

Kopiert!

(Foto: Giphy)

Aus der Schule kennt man es vielleicht noch. Kleine Nestli für Ostereier oder ein süsses Osterhäschen aus Wolle, Basteleien gehören einfach in diese Zeit. Vielen geht es gleich, nach der Schulzeit lässt man es mit der Handarbeit – und wenn man dann selber Kids hat, muss man das alte Wissen wieder hervorkramen.

Egal ob mit oder ohne Kinder, so kurz vor Ostern ist doch ein guter Moment, diese hübsche Tradition wieder aufleben zu lassen. Und die passenden Tipps liefert dir natürlich unsere Gärngschee-Community auf Facebook.

🧶Häkeln und viel Garn 

Alesandra häkelt zu Osterzeit gerne und hat zwei Ideen bereit:

Einen Osterkorb, den sie mit einem Häsli verziert und den man mit Eiern oder Schoggi füllen kann. Sehr praktisch: Funktioniert für den Rest des Jahres als Früchtekorb – solange der Hase nicht zu sehr an das Osterfest erinnert.

Alesandra häkelt auch Serviettenringe mit Häschen drauf. Eine gute Idee, um den Osterbrunch mit Stoffservietten nachhaltiger zu gestalten

“Anleitungen gibt es genug im Internet” sagt sie. Eine gibt es zum Beispiel hier:

Du willst dein Osterfest ein Bisschen bunter gestalten? Die Gärngschee-Community hilft die mit ein paar kreativen Vorschlägen auf die Sprünge.

Schwierigkeitsgrad: 8 von 10

Diese schönen Häkeleien sind für Anfänger*innen (wie mich) eher aufwändig. Wenn du aber geübter im Häkeln bist, sind diese Dekorationen eine super Idee, um deinem Osterfest einen persönlichen Touch zu verleihen.

🍪Backen statt Basteln

Claudia hält nichts von «gebastelten Staubfängern», wie sie mit einem Augenzwinkern kommentiert. Sie backt zu Ostern lieber. Auf dem Bild sehen wir ihre bunt bemalten Kekse in Ei-Form:

Claudia zeigt ihre Kekse.

Claudia zeigt ihre Kekse.

Ein Rezept hat sie nicht, Claudia experimentiert lieber in der Küche frei nach dem Motto Pi-mal-Daumen, aber das Internet schafft Abhilfe. Hier ein klassisches Rezept:

Ein Beispielrezept

Ein Beispielrezept (Foto: einfachbacken.de)

Die Gutzi sind auch für Anfänger geeignet. Arbeitszeit, Backen und Abkühlzeit sollen insgesamt unter zwei Stunden liegen.

Schwierigkeitsgrad: 4 von 10

Kann auch mit Kindern gemacht werden, gerade das gemeinsame Daig-Kneten und Verzieren macht Spass.

Ein kleiner Tipp am Schluss: Laut Claudia ist so ein klassisches Rezept auch problemlos mit glutenfreiem Mehl umsetzbar.

Claudia backt auch glutenfrei.

Claudia backt auch glutenfrei.

🥚Erst essen, dann kleben

Zurück zum Basteln. Tina aus unserer Gärngeschee-Community verziert ihr Zuhause mit einem Osterkranz aus Eierschalen. Dazu muss man natürlich erst ein paar Eier essen.

Neben Eierschalen sehen auch Federn oder Blumen auf dem Kranz wundervoll aus. Diese Idee ist nicht zu schwierig und sie liefert viel Freiraum für Kreativität. Vielleicht habt ihr selbst eine gute Idee, welche anderen Dinge man noch an den Kranz hängen könnte. Diese könnt ihr gerne in die Kommentare schreiben.

Schwierigkeitsgrad: 7 von 10

Tinas Bastelidee.

Tinas Bastelidee.

Der fertige Osterkranz.

Der fertige Osterkranz.

🐇Art on Ei 

Ayla bastelt zu Ostern nicht, sie bemalt höchstens Eier mit Stiften oder Aquarellfarben. “Reis- und Schüttelbechermethode” hätten bei ihnen “nie funktioniert”. Bei dieser Methode wird das Ei zusammen mit Reis und Lebensmittelfarbe in einem kleinen Plastikbecher vorsichtig geschüttelt oder gedreht. Das Ei wird so nicht einheitlich gefärbt, es entsteht ein zufälliges Muster.

Ayla übers Eierbemalen.

Ayla übers Eierbemalen.

Du und deine Motivation bestimmen, wie viel Zeit und Aufwand du ins Eierbemalen stecken magst. Anders als beim kunstvollen Häkeln können hier auch easy Kinder mitmachen. Einfach genug Eier vorbereiten, falls das eine oder andere angedütscht wird.

Schwierigkeitsgrad: 3-6 von 10

Man kann sich kreativ austoben, muss aber auch mit etwaigen "Kunstkritiker*innen" leben können.

💛Meine Tradition

Ich habe die letzten Jahre mit meiner Mutter Eier gefärbt. Wir haben die Eier mit Zwiebelschalen gefärbt und mit kleinen Blättern gestaltet. Dazu braucht man Eier, kleine Blätter, zum Beispiel Kleeblätter oder Petersilie Schnur, natürlich die roten Zwiebelschalen (wir nahmen 1 kg, das war immer genug), einen Topf mit Wasser und einen Herd. Es ist ganz einfach zu machen:

  • Eier putzen
  • Strumpfhosen in ca. 10 cm lange Stücke schneiden
  • Blätter auf die Eier legen und so in die Strumpfhosenstücke legen, dass das Blatt nicht verrutscht. Die Strumpfhosen auf beiden Enden möglichst eng mit der Schnur zubinden, damit das Blatt an der gleichen Stelle bleibt.
  • Die Zwiebelschalen und gefüllten Strümpfe im Topf mit Wasser aufkochen. Die Suppe für circa 20 Minuten kochen lassen.
  • Die Eier kurz abkühlen lassen, dann vorsichtig aus den Strümpfen nehmen.

Wenn alles klappt sollten sie zum Beispiel so aussehen:

Die mit Zwiebelschalen gefärbten Eier machen was her.

Die mit Zwiebelschalen gefärbten Eier machen was her.

Schwierigkeitsgrad 6 von 10

Meine wurden leider nie so schön. Meine Mutter hat mir ihr Talent offenbar nicht weitergeben können. Aber: Übung macht den*die Meister*in!

🐰Oster-Origami für alle

Apropos mit Kindern basteln: Maja hat auf Facebook geteilt, was sie mit ihrer Enkelin gemacht hat.

Grosi Maja bastelt mit ihrer kleinen Enkelin.

Grosi Maja bastelt mit ihrer kleinen Enkelin.

Sie faltet kleine Häschen aus Papier und ihre Enkelin darf Augen, Nase und Mund aufmalen. Um diese süssen Tierchen nachzumachen braucht ihr nur Papier und Stifte, es ist also kinderleicht.

Das fertige Häsli: wie süss 🐰

Das fertige Häsli: wie süss 🐰

Damit du auch weisst, wie du dein Papier falten musst, dass ein Häsli entsteht, gibt es hier die Video-Anleitung dazu.

Schwierigkeitsgrad: 5 von 10

Wenn's Spass macht, kannst du dich gleich an anderen Origami-Figuren versuchen. Wie wärs mit einem klassischen Kranich oder – für Profis – einem Tausendfüssler?

🍸Ostern ab 18

Aus der Bajour-Redaktion kommt eine Idee für passende Oster-Getränke. Du bastelst und backst nicht gerne? Vielleicht kannst du das Osterfest mit einem Royal Fizz geniessen. Der Royal Fizz ist ein Cocktail auf Gin Basis mit einem – passend zu Ostern – ganzen Ei drin.

Hier die Anleitung:

  • Einen Shaker mit Eis füllen.
  • 60 ml Gin, 25 ml Zitronensaft, 25 ml Zuckersirup und ein ganzes Ei hinzugeben.
  • Schütteln und in ein Glas giessen
  • Mit Sodawasser auffüllen
  • zum Wohl

PS: Damit der Drink noch ästhetischer wird, kannst du den Glasrand mit einem Stück Zitronenschale verzieren.

Schwierigkeitsgrad: *hicks*

Immer offen für Ideen.

Jetzt Bajour-Member werden und mitreden.

Wird geladen