Ausflugsziele für Introvertierte

Hast du die Nase voll von überfüllten Grillstellen und Ausflugsbeizen? Hier kommen fünf Freizeittipps für Menschen, die es gerne ruhig haben.

jason-blackeye-tVo6wYUIBYo-unsplash
Iischnuufe, usschnuufe. (Quelle: Jason Blackeye / Unsplash)

Seit Aufhebung der Corona-Massnahmen und mit dem Frühlingsbeginn füllen sich die Strassen Basels wieder mit Leben. Es herrscht ein buntes Treiben auf den Plätzen und in den Stadtparks. Während die einen nicht schnell genug in die Clubs stürmen können, um dicht gedrängt zu feiern, graut es anderen vor den wieder erwachten zwischenmenschlichen Kontaktmöglichkeiten.

Ganz egal, ob du schon immer eher introvertiert warst, pandemie-geschädigt auf Abstand bedacht oder spontan in Laune für einsame Ausflüge bist, mit dieser Liste von alternativen Ausflugszielen soll hier Abhilfe für alle Kontaktscheuen geschafft werden. 

1. Safari auf der Rheininsel

Schottische Hochlandrinder
Alleinige Gesellschaft auf der Rheininsel sind die schottischen Hochlandrinder. (Quelle: zvg)

Koordinaten: 47°37'10.7"N 7°34'11.8"E

Die Rheininsel der Petite Camargue Alsacienne befindet sich 30-40 Velominuten vom St. Johanns-Quartier entfernt. Bei schönem Wetter kann das Naturschutzgebiet durchaus gut besucht sein. Doch wer sich am Kraftwerk Märkt vorbei weiter auf die Rheininsel vorwagt, wird nur noch vereinzelt Menschen antreffen.

Mit einem Feldstecher bewaffnet kann der Ausflug auch schnell zur regionalen Safari werden: Von schottischen Hochlandrindern über Wildschweine bis hin zu wilden Pferden ist auf der Rheininsel alles anzutreffen. Für das Indiana-Jones-Feeling lohnt es sich, auch auf den Beobachtungsturm zu klettern und nach weiteren Tierarten Ausschau zu halten.

Mitnehmen:

  • Feldstecher und Gummistiefel
  • Tierbestimmungsbuch
  • Sonnencreme
  • Notizbüechli, um alles festzuhalten
  • Snickers gegen den Hunger

2. Wer die Nachtigall stört

Petite Camargue
Idyllisch ist es hier. (Quelle: zvg)

Koordinaten: 47°37'13.7"N 7°32'23.9"E

Wer sich nachts in die Petite Camargue Alsacienne wagt, wird ab Ende April mit etwas Glück dort auch die Nachtigall singen hören. Ich empfehle, am späteren Nachmittag mit einer Flasche Rotwein, ein paar Snacks und einer grossen Picknickdecke im Gepäck loszufahren und bei der mittleren Au auf die Dämmerung zu warten. Sobald es dunkel ist, sollte man den ersten Nachtigallen-Gesang zu hören bekommen. Wer sich nicht sicher ist, wie sich das anhören soll, kann bei den Bebbi Babblern einen ornithologischen Crashkurs besuchen. Et voilà, es gäbe wohl kaum ein besseres romantisches Date mit sich selbst.

Mitnehmen:

  • Picknickdecke
  • Rotwein aus der «echten» Camargue
  • Käseplättli, Trauben und Parisette
  • Stirnlampe
  • NABU Vogelstimmen-Bestimmungs-App

3. Vegane Ruhe im Garten

Garten der altern Universität
Die Aussicht macht's. (Quelle: Kanton Basel-Stadt: www.bs.ch/bilddatenbank)

Koordinaten: 47°33'30.8"N 7°35'23.0"E

Wer den Weg ins Elsass nicht auf sich nehmen will, sondern lieber etwas zentraler ein paar ruhige Minuten vor den Menschenmassen sucht, findet womöglich im Garten der alten Universität Zuflucht. Direkt am Rhein auf Grossbasler Seite gelegen, befindet sich der Garten am Nachmittag zwar im Schatten, doch dafür ist er, im Gegensatz zur Kleinbasler Seite, überschaubar besucht. Pluspunkt: Das «Mystifry» ist keine zwei Minuten entfernt und stillt von Mittwoch bis Sonntag das Verlangen nach leckeren veganen Donuts.

Mitnehmen:

  • Thermoskanne mit Kaffee
  • Portemonnaie für die veganen Donuts
  • Buch (Tipp: «Fremde Freunde», Max Küng

4. Nachts im Kannenfeldpark

Kannenfeldpark
Hier noch im Tageslicht. (Quelle: Johsin18, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)

Koordinaten: 47°33'56.4"N 7°34'12.6"E

Der Kannenfeldpark ist ein ausgesprochen toller Park und leider auch ein ausgesprochen beliebter. Zumindest tagsüber. Dass der Park um 22 Uhr schliesst, kann nämlich auch als Vorteil genutzt werden: Wer kurz vor Schliessung mit einem Campingstuhl, einer Wolldecke und dem Lieblingspodcast ausgerüstet in den Park marschiert und sich dort installiert, wird einen herrlich ruhigen Abend, eingekuschelt in eine Decke, unter dem Sternenhimmel im Kannenfeldpark verbringen können.

Mitnehmen:

  • Kopfhörer
  • Lieblingspodcast
  • Campingstuhl
  • Wolldecke
  • Pizza und Bier

5. Blumen schneiden beim Bäumlihof

Tulpen
Solche Tulpen kannst du pflücken. (Quelle: pixabay)

Koordinaten: 47°34'06.7"N 7°37'08.3"E

Wer nicht an Heuschnupfen leidet, kann als Alternative zu einem Spaziergang in den Langen Erlen auch das Selbstpflück-Blumenfeld des Bäumlihofs an der Allmendstrasse besuchen. Das Blumenpflücken macht nicht nur Spass, die Blumen sind auch gute Deko für zu Hause. Und wer seine Freund*innen zwar gerade nicht sehen möchte, sie aber dennoch wissen lassen möchte, dass man sie sehr gerne mag, sollte Briefpapier mitnehmen und ihnen Grüsse vom Blumenfeld aus schreiben.

Mitnehmen:

  • Grosser Strohhut
  • Picknickdecke
  • Briefpapier und Stift
  • Korb um die Blumen zu transportieren

Basel Briefing

Das wichtigste für den Tag
Jetzt Abonnieren
Jetzt Member Werden

Das könnte dich auch interessieren

1-Chaltbrunnental

Noëmi Laux am 19. Juli 2024

Diese 5 idyllischen Orte erreichst du mit dem Zug

Wenn man in der Stadt lebt, fällt einem manchmal die Decke auf den Kopf. Was hilft: Einfach mal einen Tag wegfahren. Zu folgende Ausflugszielen kommst du problemlos mit dem Zug ab Basel.

Weiterlesen
Historisches Museum Basel, Barfüsserkirche, Glaubenswelten

Ernst Field am 09. Juli 2024

Wann kann ich gratis ins Museum?

Deine kulturaffinen Augen sehnen sich nach Museen, aber du hast keine Lust, Geld auszugeben? Keine Angst, wir zeigen dir, wann du kostenlos zum Vergnügen kommst.

Weiterlesen
nubelson-fernandes-3XDe63NEvZQ-unsplash

Balz Nyffenegger am 07. Juli 2024

11 Tipps für digitalen Detox

Das Handy oder den Laptop wegzulegen, kann schwer sein. Trotzdem täte es uns gut, das ab und zu zu tun. Mit diesen elf Tipps senkst du deine Screentime.

Weiterlesen
Glace

Balz Nyffenegger,Sarah Schaub am 17. Juni 2024

Hier gibt's die feinsten Gelati der Stadt

Ob im Cornet oder als Becher: Ein Glace ist die leckerste Abkühlung im Sommer. Die Gärngschee-Community weiss, wo man in Basel das beste bekommt.

Weiterlesen

Kommentare