Kopiert!

Der Wohnflächenverbrauch pro Kopf in der Schweiz ist in 40 Jahren von 34 auf 46 Quadratmeter gestiegen. Der Basler Stadtplaner und Klimaaktivist Axel Schubert fordert deshalb, dass wir als Gesellschaft unsere Wohnfläche reduzieren müssen – um das Bevölkerungswachstum zu stemmen, aber auch um die Klimaziele zu erreichen. Doch die aktuellen Angebote auf dem Wohnungsmarkt machen das schwierig: Eine Analyse der Zürcher Kantonalbank, über die kürzlich der Tagesanzeiger berichtete, macht deutlich: Gerade für ältere Personen  ist es wegen der hohen Neumieten teurer, in kleinere Wohnungen zu ziehen, als in ihrer zu grossen zu bleiben.

Wird geladen