Dani von Wattenwyl: «Pessimistische Menschen kosten Energie»

Der Moderator und Schauspieler Dani von Wattenwyl redet mit Ernst Field über seinen Namen, das Kulturhaus Häbse, seine Vorbilder und seine Ziele.

Baj: #97 Dani von Wattenwyl - 1
(Quelle: Ernst Field)

In dieser Folge von «ernsthafte Gespräche» ist der Moderator Dani von Wattenwyl zu Gast. Mit dem Namen «Dani von Wattenwyl» kommt man beim Radio Basilisk, Telebasel und an vielen anderen Orten in Kontakt. Aber gefällt dem Mann selbst der eigene Name? «Ja, das tut er», nur das ausgeschriebene Daniel gefalle dem Moderator nicht, er fühle sich davon auch nicht angesprochen. Auf Reisen hatte von Wattenwyl auch schon Probleme, da er beim Buchen nur seine Abkürzung angab. «Aber sie liessen mich trotzdem fliegen», erzählt von Wattenwyl.

Ausser seinen Eltern hat Dani von Wattenwyl keine Vorbilder, dafür aber Leute, die er wahnsinnig toll findet. «Vorbilder haben etwas Unerreichbares, und ich möchte, dass alle Menschen erreichbar bleiben», erklärt von Wattenwyl. Trotzdem sagt von Wattenwyl: «Ich hoffe, ich bin für meinen Sohn ein Vorbild.»

«Ich bin ein krankhafter Optimist», sagt von Wattenwyl, «pessimistische Menschen kosten Energie». Ab und zu sei er vielleicht zu optimistisch, «es ist selten, dass ich finde, etwas gehe nicht». Deshalb gehöre es zu von Wattenwyls Philosophie, dass es im Kulturhaus Häbse, das er besitzt, auch erstmal kein «Nein» für Ideen gibt.

Du kannst das Gespräch auf YoutubeSpotifyApple Podcasts & anderen Podcast-Plattformen hören.

Logo ernsthafte Gespräche angepasst
ernsthafte Gespräche

«ernsthafte Gespräche» ist der Prakticast von Bajour. Bevor Ernst Field Journalist wurde, hatte er bereits seinen eigenen Podcast. Entstanden ist er während der Pandemie: Ernst war es langweilig. Also kaufte er sich zwei Mikrophone und fing an, interessante Persönlichkeiten zu interviewen.

So wurde Bajour auf Ernst aufmerksam. Wir holten ihn zu uns, erst als Praktikant, und jetzt als Trainee. Und seinen Podcast gleich mit dazu. Unsere Trainees sollen eigene Projekte verwirklichen und Verrücktes ausprobieren – und dabei auch mal auf die Nase fliegen können.

Herz Musik
Wir hören dir zu!

Unterstütze Bajour und werde Member

Basel Briefing

Das wichtigste für den Tag
Jetzt Abonnieren
Jetzt Member Werden

Das könnte dich auch interessieren

Ines Goldbach Titelbild Kunsthaus Baselland

Ernst Field am 13. Juni 2024

«Ein Leben ohne Kunst könnte ich mir nicht vorstellen»

Seit bald elf Jahren ist Ines Goldbach Direktorin am Kunsthaus Baselland. Im Podcast erzählt sie über den Umzug des Kunsthauses an den Dreispitz, ihren Ritterschlag aus Frankreich und die Bedeutung der Art Basel.

Weiterlesen
Baschi Gelterkinden

Jan Soder am 24. April 2024

«Wenn mich alle nur cool finden, ist es langweilig»

Baschi plant für sein 20-Jahr-Jubiläum ein Dorffest in Gelterkinden. Im Interview spricht der Musiker über seine Kindheit im Baselbiet, die Liebe zum FCB, Authentizität, seinen Erfolg und den Rücktritt.

Weiterlesen
Spring Basel Titelbild FC Basel mit Rotblau

Ernst Field am 13. März 2024

Wo steht der FCB und wie geht es weiter?

Zu dieser Frage diskutierten unter anderem FCB-Legende Massimo Ceccaroni und FCB-Briefing-Autor Lukie Wyniger an der Spring Basel im Talk von Bajour und Rotblau App.

Weiterlesen
Kulturhauptstadt Spring Basel Podium

Ernst Field am 13. März 2024

Kulturhauptstadt Basel: Illusion oder Realität

An der Spring Basel diskutierten Benedikt von Peter, Stefan von Bartha, Letizia Elia und Katrin Grögel über die Bedeutung der Kultur in Basel. Es wird klar, die Stadt strahlt viel aus, steht aber auch vor Herausforderungen.

Weiterlesen

Kommentare