Liebe Fans, was für einen FC Basel wünscht ihr euch?

Wir wagen ein Experiment. Mit künstlicher Intelligenz versuchen wir, eine konstruktive Debatte anzustossen. Diskutier mit!

FCB Polis
Willkommen zu einem Experiment. Wie nennen es die Bajour Townhall und sind gespannt was passiert. (Quelle: Franziska Zambach)

Dem FC Basel droht der Absturz, die Fans sind in heller Aufruhr. Die sozialen Netzwerke kochen, eine FCB-Demo zieht wütend durch die Stadt und fordert: Burgener raus!

Die Debatte droht in Extreme zu kippen. Wir bei Bajour haben uns gefragt, wie wir einen konstruktiven Ansatz in das FCB-Chaos bringen können. 

Sprechblasen

Hier geht es direkt zur Townhall.

Ich will mitreden!

Mittels künstlicher Intelligenz wollen wir auf einer Meinungskarte abbilden:

  • Welchen FC Basel wünscht sich die Stadt?
  • Welche Führung braucht der Club?
  • Investor*innen aus England: Ja, oder niemals?

Wir sind auf ein digitales Instrument gestossen, mit dem kollektive Meinungen von tausend, zehntausend, hunderttausend Menschen zu einer konstruktiven Debatte zusammengefasst werden können. Das Crowd-Debattentool heisst Pol.is und strukturiert Massenmeinungen mittels künstlicher Intelligenz.

Und so kannst du mitmachen:

Um die Debatte anzustossen haben wir ausgewählte Expert*innen rund um den FC Basel gefragt, was sich jetzt ändern müsste beim Club. Der erste Schritt ist gemacht!  Diesen Statements kannst du zustimmen – oder du lehnst sie ab.

Das ist ein Beispiel für ein Statement:

IMG_9655

Darunter kannst du auch selber ein Statement abgeben, das wiederum von den Fans bewertet wird.* 

img_9656 (1)

Die Abstimmung über die Statements wird in Echtzeit auf einem Diagramm visualisiert, auf dem verschiedene Gruppen zu sehen sind. Diese Gruppen zeigen, wieviele Leute einer bestimmten Aussage zustimmen – oder diese ganz und gar ablehnen. Die Darstellung dieser Gruppen auf dem Diagramm bildet die Grundlage für unsere journalistische Auswertung. Aber alle sind eingeladen, damit zu arbeiten. 

Aber was ist Pol.is eigentlich genau, und wie funktioniert es? 

Um ehrlich zu sein: Wir wissen noch nicht ganz genau, was wir erhalten. Pol.is ist eine Art Umfrage-Wikipedia, um in einer grossen Gruppe komplexe Fragestellungen zu diskutieren. Die Software versteht dabei nicht, was die einzelnen Leute schreiben oder gut finden, aber sie erkennt Strukturen, etwa Gruppierungen, die derselben Meinung sind. Oder Fragen, die Brücken bilden zwischen den Lagern - etwa, weil sie breit auf Zustimmung stossen.

Welche Ergebnisse wir dabei erhalten, ist wie gesagt völlig offen. Klar ist nur: Je mehr Personen bei diesem Experiment mitmachen, desto klarer das Meinungsbild. Die Ergebnisse sind open source. Alle können ihre Schlüsse daraus ziehen. Kolleg*innen bei anderen Medien, die Fans, du. 

Das ist das neue Stadtgespräch im Cyberspace. Das ist die Bajour Townhall. Vorhang auf!

Townhall

__________

* Wir behalten uns vor, beleidigende Meinungen und Hass nicht zur Abstimmung zuzulassen.

PS: Polis ist ein Open-Source-Angebot einer NGO mit Sitz in Seattle. Die französische Zeitung Le Monde beschreibt das Instrument als Pionierleistung zur Meinungsabbildung in einer digitalen Demokratie.  

Polis selbst beschreibt seine Dienstleistung so: Polis ist ein System, das in Echtzeit sammelt, analysiert und abbildet, was grosse Gruppen von Menschen denken und wie sie das in ihren eigenen Worten zum Ausdruck bringen. 

Basel Briefing

Das wichtigste für den Tag
Jetzt Abonnieren
Jetzt Member Werden

Das könnte dich auch interessieren

Leonie Köster Titelbild

Ernst Field am 02. Mai 2024

«Es macht Spass, Teil einer Wende zu sein»

Die FCB-Spielerin Leonie Köster vergleicht den Frauenfussball, mit dem der Männer, erzählt von ihrem Weg in den Profisport und welche Rolle die Wilden Kerle dabei gespielt haben.

Weiterlesen
Spring Basel Titelbild FC Basel mit Rotblau

Ernst Field am 13. März 2024

Wo steht der FCB und wie geht es weiter?

Zu dieser Frage diskutierten unter anderem FCB-Legende Massimo Ceccaroni und FCB-Briefing-Autor Lukie Wyniger an der Spring Basel im Talk von Bajour und Rotblau App.

Weiterlesen
Thomas Gander über Kollektivstrafen

David Rutschmann am 14. Februar 2024

«Einen völlig gewaltfreien Fussball wird es nie geben»

Die Basler Sicherheitsdirektorin Eymann will das Hooligan-Konkordat wieder auf den Tisch bringen. Keine gute Idee, findet Thomas Gander, jahrelanger Fanarbeiter und abtretender SP-Grossrat.

Weiterlesen
BSC YB Frauen - FC Basel 1893 Frauen

Daniel Salizämme am 11. Februar 2024

«Es steckt viel Potenzial in der Liga»

Fussballerin Leonie Köster spielt seit Sommer 2023 für den FC Basel. Im Interview erzählt sie, wie es ihr hier gefällt und ob wir bald einen FCB-Titel feiern können.

Weiterlesen

Kommentare