Sherry: «Ich bin Fan von Kitsch»

Der Basler Musiker Sherry redet mit Ernst Field über sein neues Album «Drama & Happy Ends», den Wechsel seines Künstlernamens und seine musikalischen Veränderungen.

Für Sherry ist 2023 viel passiert. Er änderte seinen Künstlernamen von «Sherry-Ou» zu «Sherry» und brachte ein neues Album raus. «Mein Leben und meine Musik gehen Hand in Hand», sagt Sherry, in seinem Leben habe sich viel verändert und somit auch der Inhalt seiner Musik. «Früher ging es viel um repräsentieren, wie krass man ist und dass man die Szene aufmischen will», jetzt sei seine Musik emotionaler und poppiger geworden. Manche nennen das kitschig, erzählt Sherry, das sei aber kein Problem denn: «Ich bin Fan von Kitsch.»

Von seiner Musik alleine kann Sherry nicht leben. Er arbeitet aber in der Szene – Sherry ist Inhaber der trust the Process GmbH, die Basler Musiker*innen managt, und eines neu eröffneten Tonstudios. Das gefällt ihm, denn er möchte den Druck nicht, «ein Album rauszubringen oder auf Tour zu gehen, weil man sonst die Rechnungen nicht zahlen kann». «Für mich ist wichtig zu machen, was ich will», sagt Sherry, «es wäre nie möglich gewesen, zwei Jahre an einem Album zu arbeiten, hätte ich schauen müssen, wie das Geld jeden Monat reinkommt».

Das Gespräch kannst du auf YoutubeSpotifyApple Podcasts & anderen Podcast-Plattformen hören.

Logo ernsthafte Gespräche angepasst
«ernsthafte Gespräche»

«ernsthafte Gespräche» ist der Prakticast von Bajour. Bevor Ernst Field Journalist wurde, hatte er bereits seinen eigenen Podcast. Entstanden ist er während der Pandemie: Ernst war es langweilig. Also kaufte er sich zwei Mikrophone und fing an, interessante Persönlichkeiten zu interviewen.

So wurde Bajour auf Ernst aufmerksam. Wir holten ihn zu uns, erst als Praktikant, und jetzt als Trainee. Und seinen Podcast gleich mit dazu. Unsere Trainees sollen eigene Projekte verwirklichen und Verrücktes ausprobieren – und dabei auch mal auf die Nase fliegen können

Fliegende Herzen
E Batze ins Podcast-Kässeli

Unterstütze den Prakticast «ernsthafte Gespräche» mit einer kleinen Spende!

Unterstützen

Basel Briefing

Das wichtigste für den Tag
Jetzt Abonnieren
Jetzt Member Werden

Das könnte dich auch interessieren

Theater Basel GAV Protest

Michelle Isler am 11. Juni 2024

«Dürfen wir kurz um Ihre Aufmerksamkeit bitten?»

Am Dienstagabend haben technische Mitarbeiter*innen des Theater Basel im Foyer Public protestiert. Seit einem Jahr verhandeln sie mit der Theaterleitung einen neuen Gesamtarbeitsvertrag. Jetzt appellieren sie ans Publikum.

Weiterlesen
Seit Montag ist die Art Basel im Gange.

Balz Nyffenegger am 11. Juni 2024

Art Basel: What's happening?

Die Art stellt Basel einmal im Jahr komplett auf den Kopf und bringt eine Reihe Veranstaltungen mit sich. Gar nicht so einfach den Überblick zu behalten.

Weiterlesen
Jay

Valerie Zaslawski am 11. Juni 2024

Die Unkonventionelle

Der Schriftsteller Jean-Lin Lagarrigue präsentiert während der Art Basel seine Werke auf Holz oder Metall in der Galerie Kudos, die alles andere ist als ein klassischer Ausstellungsraum.

Weiterlesen
Galerie See you next tuesday

Michelle Isler am 11. Juni 2024

Die Politische

Seit Oktober führt Kunsthistorikerin Isabel Balzer an der Rosentalstrasse die Galerie «See you next tuesday». Ihr Fokus liegt auf Kunstschaffenden, die im Markt aufgrund ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung oder ihres Alters weniger sichtbar sind.

Weiterlesen

Kommentare