Ich gönne YB ja einiges – aber zunächst hoffe ich vor allem, dass der FC Basel den Bernern den dritten Meistertitel in Serie vermiest

Unser Didi-Kolumnist hat den Bernern auch schon die Daumen gedrückt. Mit wenig Erfolg. Er lässt das Daumendrücken heute bleiben und dokumentiert für uns lieber seinen Bildungsstand auf dem Bolzplatz Nr. 1 mit einem ziemlich lustigen Blick in die Geschichtsbücher. Spiel ab.

Benedikt Pfister01/24/20, 01:40 PM

Syt 2020 ein Team: Das Didi Offensiv mit dem Bolzplatz und Team Bajour.

Syt 2020 ein Team: Das Didi Offensiv mit dem Bolzplatz und Team Bajour. (Foto: Michi Nussbaumer)

«Ein Teil der Zuschauer meinte, den eigenen Bildungsstand dadurch dokumentieren zu müssen, dass sie das Spiel der Berner mit beständigem Pfeifen und Grölen begleiteten.»

Der Chronist der Zeitung «Football» über die Zuschauermanieren am Match zwischen Bern und dem FCZ am 11. Juni 1911 in Basel.
Als erstes Team, das die Meisterschaft dreimal in Serie gewann, durften die Young Boys den Meisterbecher dauerhaft behalten.

Als erstes Team, das die Meisterschaft dreimal in Serie gewann, durften die Young Boys den Meisterbecher dauerhaft behalten.

Der erste Text auf dem Bolzplatz, der neuen Fussballkolumne auf Bajour, stammt aus der Feder vom Freien Historiker und Geschäftsführer des Didi Offensiv, Benedikt Pfister.

Der erste Text auf dem Bolzplatz, der neuen Fussballkolumne auf Bajour, stammt aus der Feder vom Freien Historiker und Geschäftsführer des Didi Offensiv, Benedikt Pfister.