Hotelzimmer dringend gesucht

Basel bewirbt sich für die Austragung des Eurovision Song Contest im Mai 2025. Ob die Bewerbung erfolgreich sein wird, hängt auch von der Kapazität der Hotelbetten ab. Und da hakt es offenbar noch.

Business Zimmer des neuen Novotel Basel City an der Grosspeterstrasse in Basel am Mittwoch, 27. August 2014. Der weltweit agierende Hotelbetreiber Acor erhoeht mit der Eroeffnung des Novotel Basel City und des ibis budget Basel City das Hotelangebot in Basel um 339 Zimmer. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
Bisher gibt es noch kein ausreichend grosses Kontingent an Hotelbetten. (Quelle: GEORGIOS KEFALAS/KEYSTONE)

Seit Nemos Sieg beim Eurovision Song Contest (ESC) in Schweden träumen viele Basler*innen davon, dass der Wettbewerb im nächsten Frühling am Rheinknie ausgetragen wird. Regierungsratspräsident Conradin Cramer teilte Anfang des Monats offiziell mit, dass der Kanton Basel-Stadt sein Bewerbungsdossier für die Durchführung des ESC 2025 einreichen wird. Als Veranstaltungsort vorgesehen ist das St. Jakob-Areal. Es heisst: «Der Regierungsrat ist überzeugt, den weltweit grössten Musikwettbewerb erfolgreich in Basel durchführen zu können.» Bis Ende Juni muss nun ein Bewerbungsdossier ausgearbeitet werden. Letizia Elia, Direktion Basel Tourismus, sagt auf Nachfrage: «Wir begrüssen die Kandidatur der Stadt Basel sehr und arbeiten gerade intensiv mit allen relevanten Akteuren am Bewerbungsdossier.» 

Viel Zeit ist nicht mehr – und es läuft nicht alles so reibungslos wie erhofft. Nach Informationen von Bajour hakt es beim benötigten Hotelkontingent. So wurden die Hotels in Basel nun schon zum zweiten Mal aufgefordert, freie Kontingente für die Bewerbung zur Verfügung zu stellen. Denn am 6. Juni waren erst 1000 der benötigten 3500 Hotelbetten für die Bewerbung bei Basel Tourismus gemeldet worden. Aus gut unterrichteten Kreisen weiss Bajour, dass Basel Tourismus an die Unterstützung der Basler Hotels appellierte und die Dringlichkeit der verfügbaren Zimmer zum Ausdruck gebracht hat, da die Hotelsituation nicht zum Nachteil des möglichen ESC-Austragungsortes ausgelegt werden solle. 

Klaus Lindenmeyer
Klaus Lindenmeyer vom B&B Hotel Basel liegt bisher nur die Anfrage von Basel Tourismus vor. (Quelle: LinkedIN)

Einige Hotels möchten offenbar keine grossen Kontingente freigeben, da bereits private Gruppenbuchungen für die Zeit vom ESC 2025 eingehen. Auch aus Zürich war bereits zu hören, dass der ESC bereits zu einem Ansturm auf die Hotels in der Stadt führte. So seien bereits ein Jahr vor dem Anlass die ersten Hotels ausgebucht.

Die Basler Hotels, die Bajour angefragt hat, reagieren nicht oder meist verhalten. Beim Teufelhof will man keine Zahlen nennen, bestätigt aber, dass schon viele private Anfragen für Mai 2025 eingegangen seien. Anders sieht die Situation im B&B Hotel Basel aus. General Manager Klaus Lindenmeyer sagt, ihm liege bisher nur die Kontingentanfrage von Basel Tourismus vor. «Wir haben auch die Mehrheit unserer Zimmer zur Verfügung gestellt», so Lindenmeyer. Eine genaue Anzahl der freigegebenen Zimmer möchte er aber nicht bekanntgeben.

Das Hotel Les Tros Rois am 20. April 2016 in Basel.
Das Les Trois Rois stellt auch Zimmer für das Kontingent zur Verfügung . (Quelle: © KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)

Auch Janis Zwicky, Sales Executive am Grand Hotel Les Trois Rois sagt zu Bajour: «Wir sind auch dabei und stellen ein Kontingent zur Verfügung». Die genaue Anzahl der reservierten Zimmer möchte auch er nicht preisgeben, er sagt nur: «Als einziges 5-Sterne-Hotel in der Region befinden wir uns in einer speziellen Situation.» Lina Graeble, Sales-Managerin vom Motel One Basel äussert sich ähnlich, auch ihr Hotel gibt Zimmer an Basel Tourismus frei, wie viele es sind, möchte sie nicht verraten. Ihr sei das Problem bekannt, dass viele Hotels offenbar eher zu wenig Zimmer freigeben würden, sagt sie, und bestätigt die zweite Anfrage seitens Basel Tourismus. 

Sollte das Event tatsächlich nach Basel kommen, könnte dies eine grosse Chance für die Hotellerie sein. In der Mitteilung des Regierungsrats von Anfang Juni heisst es: «Die letzten Austragungsorte des ESC verzeichneten eine ökonomische Wertschöpfung im mittleren zweistelligen Millionenbereich, insbesondere in den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Detailhandel. Erfahrungsgemäss ist mit mehreren Hunderttausend Besucherinnen und Besuchern zu rechnen.» 

Letizia Elia Basel Tourismus
Letizia Elia von Basel Tourismus ist optimistisch, die Anforderungen erfüllen zu können. (Quelle: Basel Tourismus)

Ob es so weit kommt, hängt – neben der nicht ganz unproblematischen Herrichtung der passenden Eventhalle – jedoch nicht zuletzt vom Hotelkontingent ab. Basel-Tourismus-Direktorin Letizia Elia sagt: «Wir müssen aufzeigen, dass wir den Kapazitätsanforderungen entsprechen. Auch im Bereich Hotellerie. Wir fragen daher die Verfügbarkeiten ab. Da der finale Entscheid zeitnah fallen soll, werden die Kontingente nicht langfristig blockiert. Wir sind optimistisch, den geforderten Anforderungen zu entsprechen. Der Prozess läuft aber noch.»

Franz-Xaver Leonhardt
Franz Xaver Leonhardt sagt, alles laufe nun nach Plan. (Quelle: Jan Soder)

Mitte-Grossrat Franz Xaver Leonhardt, CEO der Krafft-Gruppe und Präsident der Hotellerie Suisse Basel, beschwichtigt. Er sagt: «Ich denke, wir sind im Fahrplan. Es scheint, als habe der zweite Aufruf, den wir an die Hotels gesendet haben, Wirkung gezeigt.»

Der Kanton Basel-Stadt gibt sich auch optimistisch, den Zuschlag für die Austragung des ESC 2025 bekommen zu können. Melanie Imhof, Leiterin Kommunikation und Stabsprojekte im Präsidialdepartement sagt: «In Basel finden regelmässig grosse Kongresse und Messen statt. Die Hotelkapazitäten sind darauf ausgerichtet. Die von den Veranstaltern geforderten Zimmerkontingente können gesichert werden. Der Kanton Basel-Stadt ist nach wie vor der Überzeugung, dass er, auch durch gute Infrastruktur, gute Chancen hat, den Zuschlag der SRG zu erhalten.»

Basel Briefing

Das wichtigste für den Tag
Jetzt Abonnieren
Jetzt Member Werden

Das könnte dich auch interessieren

david-norman-nzyBPhGJEcg-unsplash

Noëmi Laux am 18. Juli 2024

Zeig deinem Sommerbesuch Basel!

Du bekommst diesen Sommer Besuch und weisst nicht so recht, wie du die Tage gestalten sollst? Wir haben ein paar Ideen zusammengetragen, wie ihr Basel gemeinsam entdecken könnt.

Weiterlesen
Franz-Xaver Leonhardt

Jan Soder am 04. April 2024

«Das war für die Mitarbeitenden sehr anstrengend»

In der Krafft Gruppe von CEO Franz-Xaver Leonhardt ist das Modell der Vier-Tage-Woche gescheitert. Im Interview erklärt er die Gründe dafür, spricht über den Fachkräftemangel in der Gastrobranche und darüber, wie es ihm mit seiner neuen Rolle als Co-Präsident der Basler Mitte-Partei geht.

Weiterlesen
Raphael Wyniger

Michelle Isler am 31. Mai 2022

Hotelier: «Wir sind für den Erhalt des Musical Theaters»

Die Regierung möchte lieber ein 50-Meter-Becken als ein Musical Theater. Beizer*innen fürchten um ihre Gäste, aber nicht alle.

Weiterlesen

Kommentare