Kopiert!

#FlockdownBasel

Es schneielet, es beielet...

Basel ist im Flockdown – und wir kriegen nicht genug davon. Wir wollen Bilder, Bilder, Bilder! Die Bajour-Redaktion hat mal den Anfang gemacht, jetzt seid ihr dran. 📸

01/15/21, 10:36 AM

Aktualisiert 01/18/21, 03:50 PM

Kopiert!

Bajour-Praktikantin Valerie ist wegen des Coronavirus in Isolation. Und just dann schneit es in Basel ununterbrochen. So viel Schnee gab es seit Jahren nicht mehr. Statt rauszugehen kann sie aber die Bilder von Basel im #Flockdown in wohliger Wärme geniessen. Ihr habt auch Bilder, die ihr gerne mit uns teilen möchten? Schickt sie an info@bajour.ch mit dem Betreff «Schnee». Wir sammeln alle und publizieren sie hier im Artikel.

So sieht es aus, wenn Valerie bei sich zuhause aus dem Fenster schaut. Die Aussicht kann man noch toppen, oder? Schickt uns eure Bilder, wir sind gespannt!

Bajour-Gründer Hansi Voigt sucht in den Tiefen des Schnees nach seinen Schafen. Garnicht so einfach, sind sie doch weiss.

Ah, gefunden! 🐑🐑

Der Vater von Bajour-Redaktorin Franziska Zambach muss seit Jahren zum ersten Mal wieder die Schneeschaufel auspacken. Na dann, viel Erfolg!

Diese Zwei haben sich heute morgen wohl speziell über den Schnee gefreut: Da die Fahrt zum Kindergarten mit dem Velo schnell zur Rutschpartie geworden wäre, hat sich ihre Mutter kurzerhand dazu entschlossen, sie mit dem Schlitten zu fahren. 🛷

Bajour Redaktorin Franziska Zambach geniesst, anders als ihr Vater, der am Schneeschaufeln ist 🔝, die Aussicht auf einen verschneiten Bankverein.

Bajour-Leserin Claudia schickt Valerie liebe Grüsse aus Zürich. Dieses Bild wirkt fast gemalt 🎨

Grossrat Jérôme Thiriet vermeldet inzwischen; Die Schneepflugflotte ist parat 🚲. Ob die Kurierzentrale vom Politiker des Grünen Bündnis tatsächlich schneeschaufelt oder dann doch Essen ausliefert?

Martina Rutschmann schliesst sich dem #FlockdownBasel auf Twitter an und schickt dieses Bild. Ob die Journalistin den Schneepingu wohl selber gebaut hat? Update: Ja, sie hat den Schneepingu selber gebaut, bestätigt sie über Twitter.

Bajour-Chefin Andrea ist derweil eingekesselt: «Zuozer Strasse wegen Lawinensprengung gesperrt.» Aber schlecht gehts ihr deswegen nicht, «Es gibt Schlimmeres als bei @NinaFopp im Hotel Castell eingeschneit zu sein.» Schreibt sie auf Twitter. Wo sie recht hat...

Florian Raz von Tagesanzeiger, der «holde Ehemann» von Bajour-Chefin Andrea Fopp, der ihr immer während den Sitzungen den Kaffee bringt, meldet sich auch mit diesem wunderschönen Bild auf Twitter.

...und Patrick Manz tut es im gleich und postet dieses Bild unter dem Hashtag #FlockdownBasel

Dieses Bild ist zwar vom Sonntag, wie Noëmi Schneider auf Twitter erklärt, das macht es aber nicht weniger bezaubernd, finden wir 😍

Nun meldet sich auch Bajour-Reporter Daniel Faulhaber und schickt dieses Bild von einer Trauerweide hinter dem Bahnhof St. Johann. «Bestes Naherholungsgebiet» sagt er. Verständlich, bei dem Anblick!

Auch diese zwei Bilder hier🔝erreichen uns über Twitter, sie sind von Thomas Lyssy. Und wir müssen schon zugeben, gerade das obere sieht aus, als wäre Basel am zugefrorenen Meer gelegen und das wäre jetzt verschneit. 🌊

Patricia schickt uns diese Bilder an die Bajour E-mail Adresse 😍

Ulrike schickt uns dieses Bild vom Donnerstagabend. Da war sie wohl nicht die erste Spaziergängerin in dieser Allee 🏃

Bajour-Leserin Rahel schickt uns dieses Bild einer verschneiten Wiese. Da wird man gleich neidisch!

Rainer schickt uns dieses Bild aus Biel-Benken mit dem Kommentar «Heute essen wir vegetarisch». Das glauben wir auch, bei dem verschneiten Grill. Na dann: Einen Guten!

Dieser Ausblick kommt von Bajour-Leser Matthias. An manchen anderen Tagen wäre die Aussicht wohl weiter gewesen, dafür aber nicht so schön weiss!

Danique schickt uns über Twitter dieses Bild vom Bachgrabenweg. Auch hier waren wohl schon einige Spaziergänger*innen da und haben die verschneite Landschaft genossen. 😍

Bajour-Redaktor Samuel Hufschmid meldet sich nun über Twitter auch noch und schickt dieses Bild vom Andreasplatz. Ob die Trauben wohl schon eingefroren sind?

Bei Bruno Seifert ist über einen halben Meter Schnee gefallen! Davon sind wir in Basel weit entfernt, wenn man auf das Chaos in Zürich schaut, ist das vielleicht aber auch gut so 😅

Marianne Born schickt uns über Twitter diese Fotos und sagt: «Ich nehme an, dass ich wohl gerade die Möve angetroffen habe, die bei BaselTourismus angestellt ist»😂

Von Eliane Hofstetter erreichen uns am Samstag diese Bilder von der Langen Erle im Schnee 😍

Wird geladen