Strom

Sollberger2
Die Nationalrätin hat das Wort

Gut gemeint, reicht aber nicht


Von Sandra Sollberger,

Das Klimagesetz, über welches das Schweizer Stimmvolk am 18. Juni befinden wird, verursache vor allem Kosten, die den Mittelstand und sozial Schwache hart treffen würden, findet SVP-Nationalrätin Sandra Sollberger in ihrem Kolumnen-Beitrag.
Foto2
Steigende Strompreise 

Wo die Kassen klingeln 


Von Marc Gusewski,

Die Schweizer*innen zahlen dieses Jahr um 1,5 Milliarden Franken mehr für Strom als 2022. Die Preise werden nächstes Jahr weiter steigen. Wer davon profitiert, ist unklar. Noch geben sich die regionalen Werke bedeckt. 
fossil fuels
Klimapolitik

Gasausbau als Stolperstein für Netto-Null?


Von Valerie Zaslawski,

Der Klimastreik möchte das geplante Gas-Terminal in Muttenz mit einem grossen Protest verhindern. Wir haben nachgefragt, wie die Baselbieter Parteien, insbesondere die Grünen, zu dem Projekt stehen.
Weihnachtsbeleuchtung
Energieverbrauch

Die Industrie verbraucht viel mehr Strom als dein Weihnachtsbaum


Von Samuel Hufschmid, David Rutschmann,

Zwischen den Jahren wird der Stromverbrauch in Basel wohl so niedrig sein wie seit zehn Jahren nicht mehr. Denn obwohl der private Verbrauch steigt, stehen die Maschinen in der Industrie still.
Kerze
🕯️ statt 💡

Im Notfall löscht die Uni vier Stunden die Lichter


Von Bajour,

Die Bevölkerung soll Strom sparen, sagt die Regierung. Und die Unternehmen? Wir haben bei grossen Basler Firmen nachgefragt. Klar ist: Weihnachtsbeleuchtung in den Schaufenstern wird diesen Winter fehlen.
Primeo

Partout nicht prima: Die Preiserhöhungen der Primeo


Von Marc Gusewski,

Strom und Gas werden teurer. In Basel, das erneuerbare Energien und Energieeffizienz gefördert hat, aber deutlich weniger als im Baselbiet, wo die Energiewende ausgebremst wurde – heute schweigen die Verantwortlichen auf Kosten der im Strommonopol gefangenen Kunden.
Windrad
Windkraft

Lüftchen of change in Liestal


Von David Rutschmann,

Wegen niedriger Strompreise wurde 2018 ein Windkraft-Projekt auf dem Schleifenberg in Liestal abgebrochen. Nun wird geprüft, ob es für die drei Turbinien doch weitergehen könnte.