Dein Guide im Polit-Dschungel

Renten dies, Regierung das. Bist du noch etwas verloren? In unserem Rückblick erhältst du für die Wahlen und Abstimmungen vom 3. März den Überblick.

wahlen
Bajour ist dein Guide im Polit-Dschungel.

Der Zeitdruck steigt: Bis Dienstag kannst du brieflich abstimmen. Danach musst du zur Urne. Bist du noch unschlüssig, wer wann wie viel Rente bekommen soll, wer sich für die Basler Regierung eignet oder wer überhaupt abstimmen dürfen soll? Verschaff dir hier einen Überblick, bevor du dich blind in den Dschungel begibst. Auf Bajour findest du folgende Wahl- und Abstimmungshilfen:

Für Nationale

Mach dir zu den nationalen Rentenabstimmungen eine Meinung.

Renteninitiative Titelbild
jung vs. alt

Die Renteninitiative


Von Ernst Field,

Jonas Lüthy, Präsident der Jungfreisinnigen Basel-Stadt, und SP-Grossrätin Christine Keller diskutieren über die Renteninitiative. Lüthy will damit eine «strukturelle Lösung für ein strukturelles Problem» schaffen, Keller findet diesen Ansatz «technokratisch und undemokratisch».
13. AHV Titelbild
jung vs. alt

Die 13. AHV-Rente


Von Ernst Field,

Jonas Lüthy, Präsident der Jungfreisinnigen Basel-Stadt, und SP-Grossrätin Christine Keller diskutieren über die Initiative für eine 13. AHV Rente. Keller möchte damit sicherstellen, dass die AHV den Existenzbedarf sichert, Lüthy würde lieber zielgerichtete Massnahmen einsetzen.
2402_05_WOZ_AHV_tk
AHV-Kommentar

Weshalb wir eine 13. Rente brauchen


Von Andreas Fagetti, WOZ,

Am 3. März stimmt die Schweiz über eine 13. AHV-Rente ab. Angesichts von Teuerung, hohen Mieten und steigenden Krankenkassenprämien ist ein Ja das Gebot der Stunde. Ein persönliches Plädoyer von WOZ-Journalist Andreas Fagetti.
Für Unentschlossene

Bajour bringt dir die Regierungskandidaten näher.

Titelbild BsdRR Atici, Thiriet, Urgese, Cramer
BsdRR

3 Fragen an mögliche Jans-Nachfolger*innen


Von Ernst Field,

Im sich drehenden Kandidat*innen-Karusell stehen schon Namen fest, die den neugewählten Bundesrat Beat Jans im Präsidialdepartement beerben wollen. Das sind die Bewerber*innen, Mustafa Atici, Jérôme Thiriet, Luca Urgese und Conradin Cramer.
im ED
Conradin Cramer

Ein glatter Typ


Von Ina Bullwinkel,

Conradin Cramer sitzt seit sieben Jahren in der Regierung. Jetzt möchte der LDP-Politiker etwas Neues wagen und strebt das Präsidium an. Dem eloquenten Juristen liegt das Repräsentative, das finden sogar seine Kritiker*innen. Ist es Zeit für einen Wechsel im Erziehungsdepartement?
Atici
Porträt Mustafa Atici

So bünzlig wie Basel


Von Valerie Zaslawski,

Der SP-Mann Mustafa Atici ist Sozialinstitution und Wirtschaftswunder zugleich. Am Ende dürfte sein Migrationshintergrund über die Ersatzwahl in den Regierungsrat entscheiden. Was sagt das über das weltoffene Basel?
Jérôme Thiriet
Jérôme Thiriet

Gegen den Strom


Von David Rutschmann,

Er ist zuerst Unternehmer, dann Grüner. Jérôme Thiriet gefällt sich in der Rolle eines Freigeists mit eigentümlichem Charme. Aber: Kann er auch Regierung?
Luca Urgese
Porträt

Anzug sitzt, Urgese noch nicht


Von Michelle Isler,

Der Freisinnige Luca Urgese will in den Regierungsrat. Den Support der Bürgerlichen hat er. Braucht er Schwarznasenschafe, um auch die breite Bevölkerung von sich zu überzeugen?
Für Visuelle

Die Regierungskandidaten stellen sich vor die Kamera und euren Fragen.

Für Inhaltliche

Egal ob ED oder PD: Auf Inhalte kommt es an.

Stark
«Atici ins Erziehungsdepartement!»

Lehrer*innen im Wahlkampfmodus


Von Valerie Zaslawski,

Ein «unabhängiges Komitee» rund um den ehemaligen Basler SP-Präsidenten Roland Stark empfiehlt nun öffentlich Conradin Cramer ins Präsidial- und Mustafa Atici ins Erziehungsdepartement. Damit wird eine Woche vor der Wahl nochmals ordentlich mitgemischt.
Atici_Schule
Cramer ins Präsidialdepartement!

Lehrer*innen stärken Atici den Rücken


Von Valerie Zaslawski,

Ein Guerilla-Trupp aus pensionierten Lehrer*innen möchte Conradin Cramer ins Präsidialdepartement wegbefördern. Und empfiehlt Mustafa Atici fürs Erziehungsdepartement. Das hat wenig mit Cramers Leistung zu tun.
ART-1
Liebe Präsidiumskandidaten

Wie haben Sie es mit der Kultur?


Von Pascale Grau, Katharina Good,

Am 3. März wird entschieden, wer neu den Stuhl im Präsidialdepartement besetzt und das Dossier Kultur unter sich hat. Die Kulturpolitikgruppe der Visarte hat den Kandidaten auf den Zahn gefühlt.
Casi
Präsidialdepartement 

Wohin des Weges, liebe Kulturstadt Basel?


Von Valerie Zaslawski,

Das Jammern in der Kulturstadt Basel ist trotz der eben gesprochenen Gelder gross. Mit der Initiative für mehr Musikvielfalt wird die Unzufriedenheit derzeit an die Oberfläche gespült. Ein guter Zeitpunkt, das Kulturleitbild zu überdenken und eine Strategie zu entwickeln. Eine Auslegeordnung.
Für Kommunale

Riehen entscheidet über das Stimmrechtsalter 16. Das sagen die Jugendlichen.

Herz Brief
Behalte den Überblick auch nach den Wahlen.

Basel Briefing

Das wichtigste für den Tag
Jetzt Abonnieren
Jetzt Member Werden

Das könnte dich auch interessieren

Dominik Straumann Pantheon Muttenz

David Rutschmann am 22. April 2024

«Eine Abspaltung wäre für beide Seiten sehr dumm»

Dominik Straumann gilt als moderater SVPler, den jetzt der extreme Regez-Flügel als Parteichef im Baselbiet zu Fall gebracht hat. Hat er die Hardliner*innen selbst zu lange geduldet? Ein Interview über chaotische Tage in der Kantonalpartei, den Weg aus der Krise und warum es bei der SVP kein Co-Präsidium geben wird.

Weiterlesen
Familie Geburtenrate

Ina Bullwinkel am 19. April 2024

Angst vor Kindern

So wenige Kinder wie jetzt sind noch nie in der Schweiz geboren. Es ist höchste Zeit, dass das Land familienfreundlicher wird, meint Chefredakteurin Ina Bullwinkel. Besonders attraktiv ist das Elternwerden nämlich nicht, und eine Gesellschaft, die sich nicht reproduziert, verarmt.

Weiterlesen
Hörsaal Universität

David Rutschmann am 18. April 2024

Wie erfolgreich wären Studis ohne Matur?

In Basel sollen Über-30-Jährige auch ohne Matur an die Uni gehen können, wird im Parlament gefordert. Vorbild sind die Unis Bern und Fribourg, die bereits solche Programme haben. Doch wie laufen die überhaupt?

Weiterlesen
Dreirosen

Valerie Zaslawski am 17. April 2024

Dreirosen-Schulhäuser werden doch nicht bewacht

Drogendeals in der Schule, Belästigung auf dem Schulweg: Wegen dieser Vorwürfe kündigte Justizdirektorin Stephanie Eymann eine Bewachung der Schulhäuser rund um die Dreirosenanlage an. Ein Vorstoss forderte präzisere Infos. Diese zeichnen ein weniger aufgeregtes Bild.

Weiterlesen

Kommentare