Kleinbasel

Andreas Schmied (r.) und Tobias Seewer (l.) vor der ehemaligen Bäckerei Schneider.
Neues Café

Einzigartige «Sunnereedli»


Von Balz Nyffenegger,

Vor zwei Jahren hat die Bäckerei Schneider an der Clarastrasse ihre Türen geschlossen. Nun ist klar, in die alte Bäckerei zieht das Arlesheimer Café Einzigartig ein. Eine Nachfolgeregelung, die alle glücklich macht.
Stephanie Eymann Drogenstammtisch
Drogenstammtisch

Basel klärt neuen Patrouillendienst ab


Von Valerie Zaslawski,

Am Bajour-Drogenstammtisch hat LDP-Sicherheitsdirektorin Stephanie Eymann über neue Formen der Polizei sinniert. Diese wiederum zog Bilanz zu ihrer Schwerpunktaktion im Kleinbasel.
K+A Dreispitz
Kontakt- und Anlaufstelle

Mit dem Kleinbasel kann man’s ja machen


Von David Rutschmann,

Die Kontakt- und Anlaufstelle für Süchtige auf dem Dreispitz soll zügeln, weil in der Nähe eine Schule gebaut wird. Über die Verdrängung ärgert man sich im Kleinbasel, wo Schulen, Kindergärten und Gassenzimmer seit Langem koexistieren.
Dreirosen
Regierungsrat krebst zurück

Dreirosen-Schulhäuser werden doch nicht bewacht


Von Valerie Zaslawski,

Drogendeals in der Schule, Belästigung auf dem Schulweg: Wegen dieser Vorwürfe kündigte Justizdirektorin Stephanie Eymann eine Bewachung der Schulhäuser rund um die Dreirosenanlage an. Ein Vorstoss forderte präzisere Infos. Diese zeichnen ein weniger aufgeregtes Bild.
Drogenproblem
Drogenproblem

Ein WC treibt das Kleinbasel um


Von Valerie Zaslawski,

Am Bajour-Drogenstammtisch beklagt sich ein Anwohner über den nächtlichen Lärm in der Toiletten-Anlage auf dem Matthäusplatz. Wenige Tage später ist das WC über Nacht nicht mehr zugänglich. Hat Justizdirektorin Stephanie Eymann interveniert?
Drogenstammtisch 2.1
Bajour-Drogenstammtisch 2.1

«Wir wollen eine Lösung, keine Verlagerung der Szene»


Von Valerie Wendenburg,

Es tut sich was im Kleinbasel: Stephanie Eymann präsentiert am zweiten Drogenstammtisch die von der Regierung beschlossenen Massnahmen. Neben Repression waren auch Prävention sowie die regulierte Abgabe von Drogen ein Thema.
Matthäuskirchplatz
Kleinbasler Drogenpetition

Mehr als nur Symptombekämpfung?


Von David Rutschmann,

Am Mittwoch kommt eine Petition zur «ausufernden Drogenszene im Kleinbasel» im Grossen Rat auf den Tisch. Die Regierung hat bereits einen Massnahmenplan angekündigt – aber kann sie den Ursachen für den Drogenhandel auf kantonaler Ebene überhaupt entgegenwirken?
Kaserne
Kleinbasler Drogenkriminalität

Abendlicher Augenschein vor Ort


Von Michelle Isler,

In den letzten Wochen ist es ruhiger geworden, was die Drogenproblematik im Kleinbasel betrifft – zumindest medial. Liegt’s am Winter? Ist die Szene weniger sichtbar? Ein Streifzug durchs untere Kleinbasel.
Blick von der Horburgstrasse auf den Neubau
Horburg-Hochhaus

Verdichten? Ja, aber nicht vor meiner Haustüre


Von Andrea Fopp,

Bauen in Basel ist schwierig. Das zeigt sich exemplarisch an einem Projekt, über das der Grosse Rat diese Woche befindet: das Horburg-Hochhaus. Widerstand kommt von allen Seiten, ist ein Kompromiss noch möglich?
Begegnungsanlass Drogenproblem Kleinbasel
Kleinbasel und die Drogen

«Wir können nicht jeden Dealer von der Strasse holen»


Von David Rutschmann,

«Kein Handel, kein Händel» – auf dem vermeintlichen Drogen-Hotspot am Matthäuskirchplatz suchen Anwohner*innen mit der Polizei den Austausch. Die Enttäuschung, dass noch keine Lösung für die Dealer*innen-Problematik in den Quartieren vorliegt, ist gross.
Titelbild_Herz
Nachbarschaftsbar

Ein Herz für Kleinbasel


Von Jeanne Wenger,

Der Start der Herz Bar an der Clarastrasse war überschattet von Corona. Und jetzt versperrt die Grossbaustelle den einfachen Zugang zum Lokal. Trotzdem beginnt für sie die kältere Saison mit einem Motivations-Booster.
Symbolbild Kokain
Kleinbasler Drogenproblematik

Der 5-Punkte-Plan der Junkies


Von David Rutschmann,

Wer eine offene Drogenszene verhindern will, fragt am besten die Süchtigen, was es braucht, damit sie in den dafür vorgesehenen Einrichtungen konsumieren. Bajour hat mit mehreren Drogenkonsument*innen gesprochen. Das sind ihre fünf konkreten Vorschläge, was sich ändern muss.
Regierungsrat Lukas Engelberger
Lukas Engelberger im Gespräch

«Unser Eindruck ist, dass die Szene nicht wächst»


Von Valerie Wendenburg,

Der Vorsteher des Gesundheitsdepartements, Regierungsrat Lukas Engelberger, reagiert im Gespräch auf die offene Drogenszene in Kleinbasel, die er als «hochgradig unerwünscht, illegal und keine gute Entwicklung» bezeichnet – ist seine Präventionsarbeit gescheitert?
seggiani drogen
Die SP und die Drogen

«Schnellschüsse bringen nichts»


Von Valerie Zaslawski,

Neben der SVP nimmt sich auch die SP der Drogenproblematik im Kleinbasel an. Eine Lösung haben die Sozialdemokrat*innen aber genauso wenig wie Polizeivorsteherin Stephanie Eymann. Ein Interview mit SP-Fraktionschefin Michela Seggiani.
Urs Hofer
Drogen im Kleinbasel

Unterwegs mit dem «Sprützewäspi»


Von Jeanne Wenger,

Momentan häufen sich die Meldungen zur Basler Drogenszene. Die Probleme sind aber nicht neu und es gibt bereits Massnahmen zur Verbesserung der Situation. Wir konnten «Sprützewäspi»-Fahrer Urs Hofer bei seiner Aufräum-Tour auf dem Matthäusplatz begleiten.
Kirche
Kirche im Quartier

Ein Zimmer für alle


Von Laura Ferrari,

Am Sonntag ist die Matthäuskirche im Kleinbasel jeweils bis spät abends geöffnet. Die Kirche möchte ein Begegnungsort sein in einem Quartier, das derzeit stark unter dem zugenommenen Drogenkonsum leidet.
Matthaeus_Schild_Nachtruhe
Frage des Tages

«Hier wird es nicht besser, sondern schlimmer»


Von Valerie Wendenburg, Valerie Zaslawski, Jeanne Wenger,

Diskussionen rund um die Drogenszene im Kleinbasel sind nicht neu. Für Anwohner*innen im Quartier ist die Situation aber gerade so akut, dass eine Petition gestartet wurde. Wie Massnahmen gegen die «ausufernde Drogenszene» aussehen könnten und was der Kanton bereits dagegen tut, hat Bajour zusammengestellt.
Efri
Drogenszene im Kleinbasel

«Codes werden geschrien, dann fliegen Päckchen aus dem Fenster»


Von Hannah Krug,

Aus der Kleinbasler Bevölkerung ertönt wegen der Drogenszene im Quartier dieses Wochenende ein weiterer Hilferuf: Mit einer Petition soll eine Art Duldungszone für Dealer*innen ausserhalb des Wohnviertels geschaffen werden.
Videokamera Dreirosen
Dreirosenanlage

Videoüberwachung – bringt’s das?


Von Ernst Field,

Immer wieder sorgt die Dreirosenanlage aufgrund ihrer Sicherheitslage für negative Schlagzeilen. Diese Woche werden Überwachungskameras installiert, um die Situation zu beruhigen. Wir haben nachgefragt, ob es Daten gibt, die diese Massnahme rechtfertigen.
Klara La Mia Pastaria Gianila
Gastronews

Spaghetti statt Samosa: Ein Pasta-Gasthaus füllt die Lücke im Klara


Von David Rutschmann,

News aus dem Food Court Klara 13: Auf den indischen Stand Gianila, der vor wenigen Wochen geschlossen wurde, folgt ein italienischer. Bei La Mia Pastaria geht’s um die Nudel.
Clarastrasse Baustelle
Baustelle an der Clarastrasse

«Schön wäre, wenn sie nicht wäre»


Von Ernst Field,

Die Erneuerung der Clarastrasse hat am Montag begonnen. Da das Bajour-Büro sich an dieser Strasse befindet, fangen wir den Umbau zeitnah ein.
Erasmusplatz, Baustelle, Bäume
Bau(m)stelle

Der Erasmusplatz wird beschattet


Von Ernst Field,

18 Mehlbeerbäume werden am Erasmusplatz mit Zürgelbäumen ersetzt, die dem Platz mehr Schatten für heisse Sommertage schenken. Barry, der Mehlbeerbaum, verabschiedet sich.
Der Vogel Gryff, rechts, begruesst den Wild Maa, links, vor dem Kleinen Klingental, nach dessen Talfahrt auf dem Floss, am Vogel Gryff, dem volkstuemlichen Feiertag der Drei Ehrengesellschaften Kleinbasels (3E) zum Rebhaus, zur Haeren und zum Greifen, in Basel am Freitag, 13. Januar 2023. An diesem Tag ziehen die drei Ehrenzeichen Vogel Gryff, Wild Maa und Leu gemeinsam mit drei Tambouren, drei Bannerherren und vier Ueli, welche Geld fuer die Beduerftigen sammeln, durch's Kleinbasel und fuehren dabei immer wieder ihre traditionellen Taenze vor. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
🦅🌲🦁

Pfoten weg vom Vogel Gryff!


Von Bajour,

Ist der Kleinbasler Brauch noch zeitgemäss? Die Community findet es einen Affront, dass wir diese Frage überhaupt stellen. Eine kleine Empörungs-Rückschau.
Safari Bar Titelbild
Nachtleben

Berliner Wohnzimmer-Bar in Basel


Von Ernst Field,

Wohnst du im Kleinbasel, an der Grenze des Matthäusquartier? Dann kannst du bald auf dem Heimweg ein Feierabendbier im gemütlichen Rahmen trinken. Nächste Woche macht an der Horburgstrasse eine neue Bar auf.
Polizei
«Es schmeckt huere nach Gras»

Marihuana-Duft in Kleinbasel – The Wind of Change


Von Daniel Faulhaber,

Auf der Dreirosenanlage riecht es tagein tagaus nach Weed. Bajour hat für dich Lunte gerochen.